Konzepte

PINK Training®

Persönlichkeitsstärkendes INtegratives Konflikttraining

Grundlage unserer Arbeit ist die von uns entwickelte Methode PINK Training® - ein ganzheitlich ausgerichtetes Konflikttraining.

PINK Training® basiert auf einer prozessorientierten Arbeit zur Entwicklung gewaltfreier und konstruktiver Konfliktlösungswege. Das Training fördert das Wahrnehmen von inneren und äußeren Konflikten und hilft, mit ihnen angemessen und situationsbezogen umzugehen.

PINK Training® fördert die Fähigkeit zur Selbst- und Fremdwahrnehmung und aktiviert die kreativen Ressourcen und das Selbsthilfepotential der Teilnehmenden. Das Erlernen von selbstbestimmtem Handeln trägt zum persönlichen gesundheitsfördernden Wachstum und einer besseren Konfliktfähigkeit bei.

Unsere traumapädagogische Ausrichtung unterstützt den Stabilisierungsprozess.

Die Angebote

Traumapädagogik »

Traumapädagogik

Kinder und Jugendliche in der Jugendhilfe haben häufig die Erfahrung sexualisierter, körperlicher und psychischer Gewalt und Vernachlässigung gemacht. Neue Erkenntnisse belegen, dass Kinder und Jugendliche, die gewaltbereites und aggressives Verhalten zeigen, ebenfalls häufig Opfer von Gewalt sind oder waren.

Die Kinder und Jugendlichen, die diese „tiefgreifende seelische Verwundung", also ein „Trauma", erlebt haben, benötigen ein besonderes Verständnis und eine wohlwollende, wertschätzende Begleitung.

Psychotraumatologische Erkenntnisse werden in der Psychotherapie schon seit längerem umgesetzt werden. In den letzten Jahren wurde auch in der Pädagogik ein eigenständiger traumapädagogischer Ansatz entwickelt, der Konzepte in Jugendhilfe und Schule und die Haltung der pädagogisch Handelnden beeinflusst.

Gerade traumatisierte Kinder und Jugendliche sind in ihrer Persönlichkeit zu tiefst verunsichert und haben Bewältigungsstrategien entwickelt, die sowohl selbstschädigend sein können, als auch in Aggressionen gegen andere übergehen können. Oft sind die Handlungen auf den ersten Blick nicht nachvollziehbar und fordern uns als pädagogisch Handelnde immer wieder in unserer Geduld und unserem Verständnis heraus.

Die entscheidende Frage ist , was traumatisch belastete Kinder und Jugendliche, Mädchen und Jungen stärkt und wieder selbstsicherer macht. Und welche Angebote die Jugendhilfe hier machen kann. Ausgehend von den aktuellen Erkenntnissen, bedürfen traumatisierte Kinder und Jugendliche stabilisierender Hilfen, verbindlicher Beziehungsangebote und ressourcenstärkender, sicherer Räume. Eine konfrontierende Arbeit ist häufig kontraindiziert und kann aggressives bzw. autoaggressives Verhalten verstärken, zu Retraumatisierungen führen oder zu Reinszenierungen erlebter Gewalt durch die Jugendlichen.

Die Angebote von PINK Beratung & Training greifen diese Aspekte auf und bieten eine praktische, erfahrbare und alltagstaugliche Umsetzung. Mit künstlerischen, kulturpädagogischen, sowie kreativen, ausdrucks-therapeutischen und erlebnisorientierten Gruppenangeboten und Projekten können die Mädchen und Jungen in einem geschützten geschlechterdifferenzierten Rahmen die Erfahrung der Selbstwirksamkeit machen, sich ausprobieren, Handlungsspielräume erweitern und neue Verhaltensstrategien erlernen.

In einem sicheren Rahmen mit klaren, reflektierten Bezugspersonen darf sich ein neues Vertrauensverhältnis und eine sichere Bindung entwickeln.

 

Kreativ | Künstlerische Projekte »

Künstlerische Projekte

Künstlerische Projekte bieten die Möglichkeit in einem geschützten Rahmen neue Ausdrucksfomen zu finden, ungewohnte Handlungsstrategien zu erproben, Themen auf vielfältige Art und Weise zu verhandeln und individuelle Fähigkeiten zu entdecken. Im künstlerischen Prozess wird der persönliche Beitrag von jedem als Bereicherung erlebt und ist unersetzlicher Bestandteil des Ganzen. Den TeilnehmerInnen wird die Möglichkeit geboten sich jenseits des Gesprächs auszudrücken und zu entfalten und damit Wertschätzung und Anerkennung zu bekommen. Einige Projekte werden an unseren Sommerfesten oder der Adventsparty einer Teilöffentlichkeit präsentiert. Eine solche Präsentation ist insbesondere für Jugendliche mit Traumatisierung mit großen Hürden und dann aber mit viel Erfolg und der Möglichkeit über sich selbst hinauszuwachsen verbunden.

PINK Beratung & Training hält ein vielfältiges künstlerisches Angebot vor:

  • Gesang
  • Bildende Kunst
  • Fotografie
  • Film
  • Kreatives Schreiben
  • Theater

Diese Angebote fließen sowohl in unsere Arbeit im Einzel- als auch im Gruppensetting ein. Großen Wert legen wir auf die Zusammenarbeit mit professionellen Künstlern. Die Jugendlichen sollen die gewählte Kunstform kennenlernen und ihren eigenen individuellen Zugang und Ausdruck damit entwickeln, um schließlich zu einem authentischen Produkt zu gelangen, mit dem sie sich identifizieren und gleichzeitig durch die ästhetische Abstraktion geschützt sind. Für viele Jugendliche sind die künstlerischen Angebote eine Chance sich positiv zu erleben und zu zeigen, Hürden zu überwinden und neues Selbstbewusstsein aufzubauen.

Besuchen Sie unsere Galerie

 

Tiergestützte Pädagogik »

Tiergestützte Pädagogik

In den 60er Jahren entdeckte der amerikanische Kinderpsychotherapeut Boris M. Levinson, dass die Anwesenheit seines Hundes eine positive, unterstützende Wirkung auf den therapeutischen Prozess mit einem sehr schwer zugänglichen Kind hatte. Levinson stellte fest, dass Kinder ansprechbarer wurden, wenn sein Retriever anwesend war. Levinson sagte: "Die Mensch-Tier-Therapie ist ein Personenprozess, in dem ein Tier als Gefährte in das Leben einer Person einwirkt, mit dem Ziel, auf ihren gesundheitlichen Zustand positiv einzuwirken".

Seit Ende der 70er Jahren wird auf dem Gebiet der tiergestützten Therapie und Pädagogik weiter geforscht. So hat sich der Einsatz von Tieren in der Therapie in den letzten Jahren weiter entwickelt und auch in der Jugendhilfe werden immer häufiger Tiere in der Pädagogik eingesetzt.

In der tiergestützten Arbeit bei PINK lernen Kinder und Jugendliche, sich auf die Sprache des Tieres einzulassen und können darüber sich und ihre Umwelt besser wahrnehmen. Der Umgang und die Berührung mit Tieren kann unbedrohlicher sein als der mit Menschen und bietet daher ein gutes Lernfeld für neue Erfahrungen mit Nähe, Berührung und Fürsorge. Durch die Interaktion zwischen Tier und Mensch können sich die Kinder- und Jugendlichen in ihrem Verhalten ausprobieren und neues Verhalten auf seine Wirksamkeit überprüfen.

Traumatisierte Kinder und Jugendliche reagieren häufig besonders gut auf den Kontakt mit Tieren. Sie können schneller aus ihrer Isolation hervor treten, auch in dem sie zu Anfang z.B. über das Tier kommunizieren. Sie kümmern sich meist liebevoll um die Tiere und können so Stück für Stück mehr Empathie und Selbstfürsorge entwickeln; Fähigkeiten die häufig durch traumatische Gewalterfahrungen und Bindungserfahrungen nicht lebbar und erlernbar waren. Über den Kontakt mit den Tieren kann auch wieder die Wahrnehmung und das Zulassen von eigenen Gefühlen erlebt werden.

PINK Beratung & Training arbeitet seit Jahren mit Hunden und Pferden. Unsere vierbeinigen Mitarbeiter sind aufmerksam, feinfühlig und geben uns mit ihrem Verhalten oft gute Hinweise. Durch ihre Authentizität und ihr promptes Spiegeln der Situation wirken sie beruhigend auf Mädchen und Jungen mit einem hohen Stresspegel, regen zur intuitiven Reflexion des eigenen Verhaltens an und tragen zur Entspannung bei.

Für folgende Bereiche kann die tiergestützte Pädagogik bei PINK begleitend eingesetzt werden:

  • ADS/ADHS

  • Verhaltensauffälligkeiten und Wahrnehmungsstörungen

  • fehlendes Selbstvertrauen, Depressionen und Ängste

  • Traumafolgestörungen

  • aggressives und/oder gewaltbereites Verhalten

 

Pädagogisches Boxen »

Pädagogisches Boxen

Pädagogisches Boxen setzten wir im Rahmen unserer laufenden Gruppenangebote oder auch als Seminar für Mädchen oder Jungen ein. Das Medium Boxen dient als Selbstwahrnehmungstraining. Die Teilnehmenden gehen in einem geschützten Rahmen Herausforderungen ein. Sie lernen Regeln einzuhalten, ihr Gegenüber zu respektieren und ihre Kraft besser einzuschätzen.

Das Pädagogische Boxen beinhaltet sowohl sportliches Boxtraining als auch Einheiten, in denen das praktisch Erlebte besprochen wird. So wird ein Raum für den Umgang mit Gefühlen geschaffen und Mut zu neuen Erfahrungen gefördert, was zu einer Stärkung des Selbstbewusstseins führt. Achtsamkeitsübungen und Boxspiele unterstützen die Wahrnehmung eigener Grenzen. Die Jugendlichen gehen gestärkt aus den Übungen hervor und erleben einen direkten Zugang zu ihrer Kraft. Freude, Spaß, spielerisches Erleben im Sparring, kurze Boxsequenzen in Verbindung mit dem gemeinsamen Erfahrungsaustausch machen das Seminar sehr dynamisch und lebendig.

 

Erlebnispädagogik »

Erlebnispädagogik

Erlebnispädagogische Projekte bieten die Möglchkeit, sich einer überschaubaren, bislang unbekannten Herausforderung zu stellen und in einem geführten, sicheren Rahmen neue Erfahrung zu machen. Dabei steht das selbstständige Handeln und das ungewohnte, besondere Erlebnis jenseits des Alltags im Vordergrund. 

In unseren Gruppenangeboten sind Bewegungs- und Koordinationsspiele eine gute Möglichkeit, erlebnispädagogische Erfahrungen zu machen. Erfahrungen, die über die bekannten Fähigkeiten und Verhaltensmuster hinaus gehen und neue Erkenntnisse und Perspektiven öffnen.

Der Schritt, sich auf Unbekanntes einzulassen, sich einer neuen Herausforderung zu stellen und diese zu meistern, ist ein reales Erlebnis, welches den Kindern und Jugendlichen ermöglicht, sich positiv zu erfahren und wertschätzendes Feedback zu bekommen. 

Mut, Vertrauen, Selbtseinschätzung sind Grundpfeiler der erlebnispädagogischen Methoden und wichtige Themen im Stabilisierungsprozess von Menschen mit traumatischen Erfahrungen. Im Rahmen der sozialen Grupenarbeit stehen außerdem Teamfähigkeit, Kooperationsbereitschaft, Hilfestellung und Kommunikation im Fokus.

Besondere Momente entstehen z.B. wenn sich Familienangehörige beim Klettern gegenseitig sichern, ein Jugendlicher auf wackligem Seil Halt gewinnt oder eine Gruppe gemeinsam Herausforderungen meistert.

PINK biete folgende erlebnispädagogischen Aktivitäten an:

  • Bewegungs-und Koordinationsspiele
  • Niedrigseilgarten
  • Klettern und Bouldern

Alle Aktivitäten werden von Erlebnispädagog_innen fachkundig angeleitet und von PINK Trainer_innen begleitet.